Deutschlands bester Online Kredit

Auch ein Kredit gehört zur Mathematik. Ein Kredit dient nicht nur dafür sich neue Sachen anzuschaffen oder alte Schulden zu begleichen.

Für viele ist ein Kredit eine rein wirtschaftliche Sache.

Ein Kredit ist, richtig angewendet, eine Steuererleichterung und damit eine Gewinnmaximierung.

Als Freiberufler hat man die Möglichkeit, die Zinsen für einen Kredit abzusetzen. Dabei muss der Kredit für eine berufliche Investition aufgenommen worden sei, wie zum Beispiel für den Kauf eines Computers. Um diesen dann steuerlich absetzen zu können, ist es wichtig, dass eine ordentliche Rechnung für den Nachweis vorhanden ist und darauf genau vermerkt ist, was angeschafft wurde. Sobald der Kredit für private Zwecke, wie zur Hochzeitsfinanzierung, für eine Reise oder ein Auto aufgenommen wurde, ist es nicht möglich steuerlich von dem Kredit zu profitieren. Somit ist es dann nicht möglich die Zinsen von der Steuer abzusetzen, da es kein Kredit ist, der einem gewerblichen Zweck dient. Auch die Kreditbearbeitungsgebühren können leider nicht von der Steuer abgesetzt werden. Trotzdem gibt es hier gute Neuigkeiten: Kreditgebühren zu verlangen ist unzulässig und müssen somit nicht bezahlt werden.

smava

Gerade jetzt, am Ende des Jahres, könnte für so manchen Unternehmer diese Möglichkeit eine perfekte Möglichkeit darstellen Steuern einzusparen und doppelt Gewinn zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.